Our story

Leidenschaft und Liebe zum Detail an – beides merkt man Daniel und David schon nach wenigen Minuten an.

Daniel and David are passionate about what they do, and watching them work with coffee and clients, you can see that they have an eye for details.

Während seines Studiums in Australien lernt Dani den Barista Ben und eine neue Leidenschaft kennen. Nach seiner Rückkehr 2012 vermisst Dani in Zürich den Kaffee, so wie er ihn aus Melbourne gewohnt war. In der Folge kauft er sich ein Jahr später einen 5-Kilo-Röster von Probat und beginnt seinen eigenen Specialty Coffee zu rösten. 2013 dann das erste Erfolgserlebnis mit dem ersten Gastro-Kunden. Gleichzeitig erhält David die Gelegenheit den Betrieb eines Coffee Truck aufzubauen.

Das ist der Moment, wo sein Bruder David ins Geschäft einsteigt. Dieser führt das Business rund um den Truck und gibt somit miró (damals noch Campesino Coffee Roasters) ein Gesicht nach aussen. Auch David entwickelt sich zum Coffee Nerd. Anfänglich war der Coffee Truck als fahrendes Labor gedacht, wo sie ihre Röstungen und Kaffees mit potenziellen Kunden testen konnten. Inzwischen ist der Kalender mit Event- und Catering-Terminen beinahe ausgefüllt und ein Team von 9 passionierten Baristi kommen zum Einsatz.

Im Mai 2018 steht der Umzug an die Brauerstrasse 58 (Café und Rösterei im Lukas-Hof) an. Das wäre dann – nach der Bederstrasse 85 und der Butzenstrasse 60 – innert der kurzen Firmengeschichte dann bereits die 3. Adresse. Dani und David gehen in ihrer Aufgabe als Kaffee-Botschafter völlig auf, sind sehr stolz auf ihr Team und freuen sich, die Gäste am Truck oder im Lukas-Hof mit ihrer Philosophie von exzellentem Rohkaffee, der passenden Röstung und natürlich einer professioneller Zubereitung zu Verwöhnen.

During his studies in Australia, Dani met Barista Ben and developed a new passion. One thing led to another, and after his return to Switzerland, Dani longed for Melbourne-style coffee. A year later, he decided to buy a five-kilo Probat roaster and started to roast his own specialty coffee. In 2013, he got his first wholesale client, and the opportunity soon arose for David to set up a coffee truck.

This is the precise moment when David joined the business. He ran the coffee truck and, put a face to Miró (which was known back then as Campesino Coffee Roasters). It didn’t take long for David to become a coffee nerd. Originally, the truck was meant to be a drivable coffee lab in which they could screen roast profiles and test coffees with potential clients. Meanwhile, the booking calendar filled up fast with events catered by a passionate team of nine baristas.

In May 2018, the café and roastery will be relocated to Brauerstrasse 58. From Bederstrasse 85 to Butzenstrasse 60 to Brauerstrasse 58, this will be the third location in the company’s short history. Dani and David are completely absorbed in their roles as specialty coffee ambassadors, are filled with pride, and have a great team supporting them. But, most importantly, they are thrilled to welcome guests to the coffee truck and to the Lukas-Hof, where they can share their ideas over excellent coffee that is adequately roasted and professionally prepared.

 

Seit Beginn kauft die Manufactura de Café ausschliesslich Spezialitätenkaffee ein. Rund drei Viertel davon sind Bohnen von bio-zertifizierten Anbietern. Dabei werden die Betriebe sehr sorgfältig ausgewählt – um einen fairen Handel und optimale Bedingungen für die Kaffeebauern sicherzustellen.

miró importiert aussergewöhnliche Kaffees und will so allen Gästen eine besondere Tasse servieren.

“From day one, miró manufactura de café has uniquely sourced specialty coffee, three-quarters of which is from certified organic producers.”

Miró imports extraordinary green coffee and strives to serve an outstanding cup of coffee. Besides improving the living conditions of its coffee producers, Miró always bears in mind that true change happens in small steps.