Espresso Abo

Bei der Auswahl der Kaffees für das Espresso Abo, achten wir auf Bohnen mit viel Süsse und Körper, gepaart mit Kaffeesorten, die Schokoladen- und Karamellnoten mit sich bringen.
In der Regel wechseln wir die Bohnen alle sechs bis acht Monate.

Dieses Abo ist für dich, wenn du eine klassische Konstante in deinem Kaffee magst.

Jede Sendung enthält 330g Kaffeebohnen.

Das Abo läuft monatlich und erneuert sich automatisch. Du kannst dein Abo monatlich kündigen oder während den Ferien pausieren wenn du möchtest. Du hast noch Fragen rund ums Abo? Besuche unsere FAQ Seite und erfahre alle wichtigen Details.

Current coffee:

El Zapote

Farm Finca El Zapote
Produzent  Santos Sagastume Enamorado
Herkunft El Dorado, Santa Barbara
Anbauhöhe  1500 m.ü.M.
Arabica Varietät Parainema
Prozess gewaschen
Rüstung hell
Geeignet für Alle Arten von Espresso

Subscriptions length

Delivery options

Add to Cart
25 / Delivery
Next shipment Juni 28, 2022
*total cost is CHF incl. taxes and shipping

Espresso Abo

El Zapote im Espresso Abo

El Zapote bringt kräftige nussige Aromen und überrascht gleichzeitig mit blumigen Noten, die klar durchscheinen. Die feine Säure macht den Kaffee zu einem balancierten Bouquet.

Santa Barbara im Westen des Landes, an der Grenze zu Guatemala, ist der zweitgrößte Kaffeeproduzent des Landes. Honduras bietet ein anspruchsvolles Umfeld für den Kaffeeanbau: Das tropische bis gemässigte Klima in Verbindung mit den großen Höhenlagen ist zwar ideal, aber das Fehlen von fruchtbarem Vulkanboden und die hohe Luftfeuchtigkeit erschweren den Anbau zusätzlich.

Don Santos Sagastume Enamorado ist der Eigentümer der Finca El Zapote in El Dorado. El Zapote bezieht sich auf eine lokale Frucht, die Sapote oder Seifenapfel. Don Santos ist ein traditioneller Kaffeeanbauer und hat sein ganzes Leben diesem Beruf gewidmet.

Ohne die Unterstützung seiner verstorbenen Frau, wegen des Mangels an Arbeitskräften und seines fortgeschrittenen Alters hat er seine Kaffeeanbaufläche vor einigen Jahren von zehn auf vier Hektar reduziert. Er baut verschiedene Sorten wie Parainema, Lempira oder Ircafe 90 an und hält sie getrennt voneinander. Diese Strategie gibt ihm die Möglichkeit, exzellente Tassen zu identifizieren und sie separat für einen Aufpreis zu verkaufen. In den letzten Jahren hat sich Don Santos auch an den Anbau von Hass-Avocados gewagt, um sein Einkommen zu diversifizieren.