Ruanda

Ireme

Mango, Cranberry, Rum

Dieser Kaffee ist eine stimmige Kombination aus tropischen Früchten und Rum-Noten. Der lang anhaltende Abgang überrascht mit einer knackigen Säure, die an Cranberries erinnert. Sein samtiger Körper ergänzt die Süsse und schafft ein elegantes und ausgewogenes Kaffeeerlebnis.

Produzent  Gasharu CWS, Valentin Kimenyi
Farm  Single Farm
Region  Macuba, Nyamasheke
Anbauhöhe  1700 m ü. M.
Varietät  Bourbon
Prozess  Natural, anaerobisch

Available sizes:

ERHALTE MEHR FÜR WENIGER – MIT DEM 330G-KAFFEEBRIEF

Deine Bohnen werden vakuumverpackt und in unserer Abo-Verpackung verschickt. Diese ist vollständig recycelbar, reduziert den Abfall und das Beste: Sie kostet nur CHF 1.85 Versand, der bereits im Gesamtpreis enthalten ist.

Nur ganze Bohnen. Alle Kaffeebriefe werden aus Verpackungsgründen separat verschickt.
Wenn Du andere Produkte dazu kaufst und nur ein Paket erhalten möchtest, wähle die reguläre Version von 250g, 500g oder 1000g.

Ruanda

Ireme

Der Kaffee
Der experimentelle Anbau von Ireme ist von der emotionalen Verbundenheit der Familie mit der gesamten Kaffeegemeinschaft inspiriert. Die Idee dieses Kaffees ist es, den Kaffeeliebhabern die authentischste Tasse ruandischen Kaffees zu bieten, bei der nicht nur die Bauern die Perspektive der Konsumierenden einnehmen, sondern die Kaffeegeniesser auch ein Stück der Geschichte der Bohne miterleben.

Das Team von Gasharu Coffee achtet sehr darauf, den Fermentationsprozess und die Fermentationsdauer zu überwachen und zu verbessern, um die gewünschte Komplexität und Tiefe zu erreichen, die den Kaffeeliebhaber:innen ein unvergessliches Erlebnis bescheren wird. Wir bei Gasharu Coffee sind davon überzeugt, dass eine Tasse authentischen Kaffees Gemeinschaften wirklich verbinden kann.

Als Kaffeebauernfamilie und Mitglied einer Kaffeegemeinschaft hoffen sie, dass Ireme ihre Motivation vermittelt, in Verbindung zu treten und sinnvolle und nachhaltige Beziehungen zwischen Kaffeebauer und Endkonsumenten beiden Gemeinschaften aufzubauen.

Das Verfahren
Der Kaffee, der für den Ireme verwendet wird, stammt von den Farmen ruandischen Regionen in einer Anbauhöhe von über 1700 m ü. M., zu denen ihre Farm mit 7,5 ha gehört. Einmal in der Waschstation gesammelt, werden die Kirschen sortiert, um sicherzustellen, die qualitativsten Bohnen für den weiteren Prozess zu verwenden. Anschliessend werden sie in einem Tank 72 Stunden einer anaeroben Fermentation unterzogen, um das beste Aroma und Geschmack zu erreichen. Schliesslich werden sie auf erhöhten afrikanischen Betten für 25 – 30 Tage getrocknet.