Äthiopien

Halo Beriti

Honig Melone, Rote Beeren, Erdbeerkandis, Schwerer Körper

Mal vorweg – das ist ein Zuckerschlecken! Was in den letzten Jahren an Fermentationsmethoden getüftelt wurde (nicht immer mit guten Resultate) ist wahnsinnig. Aber dieser Kaffee den Mebrahtu mit seinem Team produziert haben ist crazy.

2020 war er mit der gleichen Fermentationsmethode (weiter unten mehr dazu) unter den Besten an der Cup of Excellence in Äthiopien. Das Resultat in der Tasse kann sich zeigen lassen und wir sind aus dem Häuschen das wir zwei Sack davon ergattern konnten. First come, first serve.

Produzent Halo Beriti Washing Station
Exporteur Boledu Industrial
Herkunft
Halo Beriti, Gedeb Worka, Gedeo
Prozess Experimental
Arabica Varietät Heirloom
Anbauhöhe 1950 – 2150 m ü. M.
Ernte Oktober bis Januar
Röstprofil Hell
Passend für Filter

Available sizes:

Äthiopien

Halo Beriti

Die ‹Tej› oder ‹Winey› Verarbeitungsmethode

Die Kaffeekirschen werden zunächst in Wassertanks gelegt, wobei die Schwimmer entfernt werden. Nach der ersten Sortierung werden die Kirschen 4-5 Tage lang in Tanks gelagert, um den Gärungsprozess in Gang zu setzen. Hier findet auch der anaerobe Prozess statt. Die Kirschen bleiben während dieses Prozesses auf dem Kaffeesamen liegen, so dass es sich um einen natürlichen anaeroben Prozess handelt.

Nach 4-5 Tagen in verschlossenen Tanks werden die Kirschen dann zum Trocknen auf Hochbeete gelegt. Während des gesamten Trocknungsprozesses werden die Kirschen regelmäßig gewendet und weitere sichtbare Fehler entfernt, so dass nur die besten Kirschen zurückbleiben.

Diese Art der Gärung erfordert viel Aufmerksamkeit, sowohl in den Tanks als auch auf den Trocknungsbetten, da die beteiligten Bakterien sehr flüchtig sein können.

Das Ergebnis ist eine saubere Tasse mit einer Menge interessanter und ausgefallener Aromen.